Open/Close Menu

Archiv (2006 - 09/2020)

Suche nach

Kalaschnikowa - Das Lied ohne Ende

Ausgangspunkt der Tanzinszenierung „Kalaschnikowa– Das Lied ohne Ende“ bildet die akustische Parallele eines Seriefeuers zu den salvenartigenFußschlägen des Flamencotanzes. Unter welcher Ideologie auchimmer gefeuert wird: die Schüsse durchlöchern brutal die Stille, den Raum der ...

mehr

WE PRESENT #14: JACOB, SEMENOVA-GANZ/TCHIZHIKOVA, VURAL

„We Present #14“ zeigt drei Soli von Pauline Jacob, Anna Semenova-Ganz und Tänzerin Tatjana Tchizhikova sowie Serfiraz Vural,die mit ihrer Stimme, ihrer Geschichte und ihren Bewegungen vonSelbstermächtigung erzählen.

mehr

Strandrecht

Kerstin Steeb&Team entwickeln mit STRANDRECHT eine zeitlose, feministische Vision über Seenotrettung und zivilen Ungehorsam und bringen die bedeutendste Oper der bis heute verkannten Komponistin und Suffragette ETHEL SMYTH auf die Bühne. Originalmomente am Flügel und klassischer ...

mehr

Dreams in a cloudy space

In unserer kapitalistisch geprägten Gesellschaft definieren wir alte Körper vorwiegend über ihr Defizit, darüber, was sie nicht mehr können und nicht mehr sind. Alte Körper konfrontieren die jüngeren mit ihrer eigenen Vergänglichkeit und dem möglichen Verlust von ...

mehr

Twittersturm Jäger

Freier Eintritt! Anmeldung an: twittersturmjaeger@gmail.comDas Medienkünstlerduo IRIS-A-MAZ undRegisseurin Julia Hart beobachten, analysieren und (re-)inszenieren über vierWochen das Phänomen des „Twittersturms“. Der Proberaum – das Labor – wird imLaufe der Forschung zu einer ...

mehr

COMMENT ÇA VA, NASARA?

Ein Abend an der Grenze des Verhandelbaren:in „Comment ça va, Nasara?“* lenken Anna Kuch und Meera Theunert den Blick aufsich als weiße Mitglieder einer Gesellschaft, in der Weißsein die Norm unddamit unsichtbar ist. Dabei legen sie schonungslos ein rassistisches Erbeoffen, das sie ...

mehr

BÖSE HÄUSER

 »Man meint, wenn das Denken über den gewöhnlichen Kreis derVorstellungen hinausgehe, so gehe es zu bösen Häusern.« (Hegel) In „Böse Häuser“veranstaltet Turbo Pascal Gedankenexperimentemit sich selbst und dem Publikum: Es sind Experimente im Um- und Andersdenken,im ...

mehr

Prächtiger Vogel Leierschwanz

Im australischen Busch lebt ein Vogel, dernicht nur seine Artgenoss*innen um den Verstand singt – auch Ornitholog*innenverlieren vor ihm die Fassung und auf Youtube ist er längst ein Star. In einem musiktheatralen Solo verwebt die OpernsängerinPauline Jacob Vogelkunde mitGluck und ...

mehr

Theater der Nacht

Da, wo Schatten frei herumlaufen, ist plötzlich vieles möglich: Es begegnen sich Menschen und Tiere, Schauspiel und Tanz, Autor und Bühne, Schatten und Licht; der Blick auf China kreuzt sich mit dem Blick auf Deutschland; Politik und Kunst treffen aufeinander. Autor Hannes Becker ...

mehr

Offenes Studio

DieHamburger Choreographin Jenny Beyer bezieht seit 2014 in offenen ProbenZuschauer*innen in ihren künstlerischen Prozess ein. Im Rahmen einer Probenwoche im LICHTHOF Theater lädtsie auch hier dazu ein, sich gemeinsammit ihr und ihrem künstlerischen Partner Chris Leuenberger zu bewegen.

mehr

© 2021 LICHTHOF Theater Hamburg